LANDESFÖRDERZENTRUM
FÜR DEN FÖRDERSCHWERPUNKT "HÖREN"  MECKLENBURG - VORPOMMERN
GÜSTROW

Schule

Das Landesförderzentrum für den Förderschwerpunkt „Hören“ ist in seiner Arbeit auf den individuellen Förderbedarf der Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt „Hören“ ausgerichtet. Es gliedert sich in Grundschule und Regionale Schule und orientiert sich grundsätzlich an den Erziehungs- und Unterrichtszielen der Rahmenpläne der allgemeinbildenden Schulen. Dabei werden Unterrichtsinhalte hörgeschädigtenspezifisch modifiziert und eigenständige Bildungsaufgaben erfüllt. Durchgängiges Prinzip ist die Förderung der Gesamtpersönlichkeit unter Berücksichtigung des individuellen Behinderungskomplexes. Es trägt wesentlich zur Identitätsbildung und gesellschaftlichen Inklusion der Schülerinnen und Schüler bei.Die Schüler werden entsprechend ihres individuellen Förderbedarfs in kleinen Klassen mit ca. 10 Kindern beschult. Sprachlerngruppen mit Gebärdenunterstützung werden klassenübergreifend unterrichtet. Im Schuljahr 2017/18 lernen 210 Schülerinnen und Schüler in 25 Klassen. Das Landesförderzentrum ist eine Gebundene Ganztagsschule von Klassenstufe 1-10.

 

 

Unsere Schule kurz nach der Renovierung 2006